2015-DMC-Logo-87
logo_baboons

Offroad-News

Topliste Offroad Motorrad

 

Kopfleiste neu2
dmv-logo-87

 W I R   Ü B E R   U N S

Wir MonkeyCrosser haben alle etwas Benzin im Blut!

Bei uns kann jeder mitmachen
Teilnahmevoraussetzung ist lediglich die entsprechende Schutzkleidung, das in den jeweiligen Klassen geforderte Mindestalter sowie ein dem Reglement entsprechendes Fahrzeug. Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht zwingend.

Unsere Altersspanne reicht von sechs bis über 50 Jahre, die meisten sind zwischen acht und Mitte 20; einige sind dem Monkey-Cross seit über 20 Jahren treu.

Der Rad an Rad Kampf um Meter und Positionen begeistert Mädchen und Jungen gleichermaßen, deshalb findet man beim Monkey-Cross regelmäßig auch das weibliche Geschlecht auf dem Siegerpodest.

Zwischen April und Oktober treffen wir uns 6 bis 8 mal auf verschiedenen Cross-Strecken in Süddeutschland zu DM-Wertungsläufen. Dabei kämpfen wir mit unseren HONDA 4-Taktern in sechs Klassen (Monkey-50ccm, Pitbike-125ccm, Pitbike-open, CRF 125 sowie 200ccm Solo und Gespanne) um Punkte und Pokale.
Die Rennen finden als ein- oder zweitätige Veranstaltungen an Wochenenden statt.

Vor einem Rennwochenende steigert sich die Stimmung schon einige Tage vorher. Nachdem alles im Auto verstaut ist, und die Pitbikes, Gespanne oder andere Crosser auf dem Anhänger oder im Transporter stehen, macht man sich auf die Anfahrt. Im Fahrerlager angekommen, findet man schnell Kontakt, es werden Erfahrungen ausgetauscht, die Maschinen noch rasch gecheckt oder dem Konkurrenten mit einer Zündkerze ausgeholfen. Nach dem freien Training, in dem jeder nochmals die beste Fahrzeugabstimmung testen kann, folgt das Pflichttraining und als Höhepunkt die beiden Wertungsläufe. Die sich anschließende Siegerehrung mit Pokalübergabe rundet die Veranstaltung ab.

Außerhalb der Renntage geht jeder nach Lust und Laune seinem Hobby nach. Trainiert wird auf Trainingsstrecken; alleine, in Gruppen oder im Verein.
Als Abschluss einer Saison findet die
DM-Ehrung in geselliger Runde statt.

Am Hobby Monkey-Cross beteiligt sich oft die ganze Familie. Die Eltern kommen bei waghalsigen Sprüngen und Überholmanövern ihrer Kinder oft ins Schwitzen; als Manager, Sponsoren oder Schrauber sind sie sowieso unentbehrlich.
Für Neueinsteiger besteht immer die Möglichkeit, ein günstiges Gebrauchtfahrzeug zu erwerben.

Auf einen angenehmen Nebeneffekt unseres Hobbys sind wir besonders stolz. Unser motorisierter Nachwuchs lernt fern ab vom Straßenverkehr ein Zweirad im Grenzbereich zu beherrschen; er ist damit bestens gerüstet, später ein Motorrad sicher zu bewegen.
Stürze beim Monkey-Cross verlaufen in aller Regel glimpflich.

Da wir eine sogenannte Randsportart betreiben, sind wir an Neueinsteigern ständig interessiert. Eine freundschaftliche Aufnahme in den Kreis der Monkey-Crosser ist garantiert.